Das Wahlprogramm

der mittelständischen Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer für den Beirat der Wirtschaftsprüferkammer
Überprüfung der EU Reform 2014/2016

Machen Sie die Beiratswahl zur Abstimmung über die deutsche EU-WP-Reform

Der deutsche Gesetzgeber hat dem WP-Mittelstand und den WP-Einzelpraxen die von der EU geschaffene Deregulierung durch die unterbliebene 1:1-Umsetzung der EU-Richtlinie – trotz Zusage im Koalitionsvertrag – verweigert. Deswegen werden wir bei einem Wahlsieg die deutsche Überregulierung des WP-Mittelstands nochmals auf den Prüfstand stellen. Dazu muss die überzogene deutsche Qualitätskontrolle (QK) gegen den Peer Review nach Art. 29 EU-Richtlinie ausgetauscht werden. Eine Reform mit Augenmaß gibt es nur bei einer Qualitätskontrolle  nach Art. 29 EU-RL.

Facharbeit gehört in die WPK

Machen Sie die Beiratswahl zur Abstimmung über die Facharbeit

Seit dem Rückzug der WPK aus der Facharbeit bestimmen die großen Beitragszahler des IDW die Spielregeln der Berufsausübung; zum Schaden des Mittelstands und der Einzelpraxen. Die WP-Kammer hat es 2016 nicht einmal geschafft, z.B. eine Berufssatzung oder eine Satzung für Qualitätskontrolle zu machen, ohne dass sich das IDW veranlasst sah, durch Standards nachzubessern.

Servicekammer statt intransparente Aufsichtskammer

Machen Sie die Beiratswahl zur Abstimmung über die Kammerarbeit

Die Kammer gehört ihren Mitgliedern – Unterstützende Kammer, statt Versorgungseinrichtung und Aufsichtskammer. Rund 50% der Kammerausgaben gehen für Kontrollen und Aufsicht drauf. Ein Missstand, der nur den Großen nutzt und genutzt hat. Die Unterstützung aller Mitglieder ist dem Dorn­röschen­schlaf verfallen.

Beiratswahl ist auch Beitragswahl

Machen Sie die Beiratswahl zur Beitragswahl – Weniger Beitrag oder echter Mehrwert sind die Alternativen.

Auch mit überhöhten Gebäudeabschreibungen hat sich die Kammer im Laufe der letzten 15 Jahre ein fettes Finanzpolster zugelegt. Rund 18 Mio. EUR liegen zinslos auf den WPK-Bankkonten. Es gibt keinen Grund, die WPK-Bank weiter mit hohen Beitragsgeldern zu füttern. Der überhöhte Beitrag muss zurückbezahlt werden – oder die Kammer startet endlich ein Mitglieder-Unterstützungsprogramm. Die Einführung der ISA bietet dazu viele Möglichkeiten.

Deswegen:
Wählen Sie Ihre Kandidaten/innen der WP-Gschrei- und vBP-Eschbach-Listen!

Damit sich unsere Hoffnung realisiert, ist es notwendig, dass sich die Wirtschaftsprüfer/innen und vereidigten Buchprüfer/innen aus den Einzelpraxen und dem Mittelstand stärker an der Wahl beteiligen. Deren Wahlbeteiligung lag 2014 leider unter 50 Prozent, während die Big4 ihre Mitarbeiter fast vollzählig zur Briefwahl bewegen konnten.

Alle Kandidaten
der mittelständischen
Wirtschaftsprüfer

Alle Kandidaten
der vereidigten
Buchprüfer